· 

Black Stories-Rätselabend

[unbezahlte Werbung]

Die erste Veranstaltung in diesem Jahr stand an und zwar in meiner saarländischen Lieblingsbuchhandlung, nämlich dem Drachenwinkel in Dillingen.

Und zwar ging's zum "Black Stories"-Rätselabend mit Jens Schumacher.

Kurz die Erklärung für alle die "Black Stories" noch nicht kennen:

Es gibt ganz unterschiedliche "Black Stories"-Editionen, die sich mit verschiedenen Themen beschäftigen. Gestern ging es zum Beispiel um die neueste Edition "Bloody Cases", in der es um 50 reale Verbrechen geht, die manchmal so unglaublich sind, dass man an der Menschheit etwas zweifelt, aber wie Schumacher an dem Abend immer wieder betont hat: man lernt, wie man es nicht machen sollte, falls man eine professionelle Verbrecher-Karriere starten will! ;o)

Zum Spielaufbau: Es gibt 50 Spielkarten, bei denen auf der Vorderseite ein Hinweis zur Story für die Mitspieler aufgedruckt ist. Der Spielleiter hat auf der Hinterseite die komplette Story aufgedruckt und beantwortet den Mitspielern Ja-Nein-Fragen, um ihnen zu helfen, das Verbrechen zu enträtseln. Wie oben beschrieben, sind die Fälle wirklich oft sehr unglaublich, so dass das Rätseln immer wieder sehr unterhaltsam ist, da man wirklich quer und fantasiereich denken muss, um auf die Lösung zu kommen.

Und dieses fantasiereiche Denken klappt im Drachenwinkel immer perfekt ;o) und dadurch gab es auch gestern wieder viel zu lachen. Am Ende waren auch alle mitgebrachten Karten enträtselt :)!

Danke an Karsten Wolter vom Drachenwinkel & natürlich Jens Schumacher für diesen unterhaltsamen Abend. Freu mich schon auf den nächsten ;o)!